AGB

VA-Ort: Bei unserer Kalkulation gehen wir von nachfolgender Bausituation aus: befestigter Untergrund (Beton, Asphalt, Stein). Gefälle bzw. Unebenheiten sind vorher bekannt zu geben. Der Auftraggeber verpflichtet sich oder eine eingewiesene Person bei Aufbau / Eintreffen der Bühne dabei zu sein oder einen genauen Lageplan für die Bühne vor Aufbaubeginn mitzugeben. Geschieht dies nicht und die Bühne wird nicht zum Aufbauzeitpunkt eingewiesen, trägt im Falle eines Umbaus (neuer Aufbau) oder ggf. für entstandene Wartezeiten, der Kunde die entstandenen Folgekosten.

13.1 Haftung

Nach Übergabe (Abschluss des Aufbaus bis zum Beginn des Abbaus) haftet der Mieter in vollem Umfang für das gemietete Equipment. Die Haftung des Mieters bezieht sich auf sämtliche Gefahren und Ursachen für Beschädigungen und/oder Verlust. Die Haftung erfolgt bei Verlust oder Totalschaden in Höhe des Neuwertes. Bei Teilschäden in Höhe der Reparaturkosten oder Ersatzbeschaffungskosten, jeweils zzgl. Beschaffungskosten und Nutzungsausfall bzw. Fremdbeschaffung (Anmietung) bis zur endgültigen Ersatzbeschaffung.

13.2 Versicherung

Zur Minderung des Risikos der Haftung empfehlen wir dem Mieter bzw. Veranstalter zum Abschluss einer entsprechenden Versicherung gegen Feuer, Diebstahl, Vandalismus, Sturm und sonstiger Gefahren.

13.3 Zahlung

Sofern im Angebot nicht anders benannt, gelten folgende Zahlungsziele: Der Gesamtbetrag ist zahlbar bis zu 3 Tagen vor Aufbaubeginn (bzw. Anlieferung oder Abholung).

13.4 Rücktritt

Tritt der Veranstalter und Auftraggeber nach Auftragserteilung von seinem Auftrag zurück, so berechtigt dieses den Vermieter (Auftragnehmer) zur Berechnung einer Stornogebühr in folgenden Höhen: Bei Rücktritt bis 60 Tage vor Aufbaubeginn 50% der Auftragssumme bis 45 Tage vor Aufbaubeginn 75 % der Auftragssumme bis 30 Tage vor Aufbaubeginn 100 % der Auftragssumme

13.5 Mietdauer

Die vereinbarte Miet- bzw. Nutzungsdauer ist jeweils im Angebot benannt. Nicht vereinbarte Nutzungstage werden nachträglich in Höhe der vollen Gesamtmiete berechnet.

13.6 Sturm/Wind

Der Mieter sorgt während seiner Haftungsdauer für die Sturm- und Windsicherung der gemieteten Sachen.

13.7 Behörden

Der Mieter sorgt eigenständig für sämtliche Genehmigungen, Gestattungen, Konzessionen und Zulassungen.

13.8 Strom

Der Mieter sorgt für eine ordnungsgemäße Erdung und Verstromung der Aufbauten durch einen Elektromeister.

13.9 Zahlungsverzug

Ist der Veranstalter (Auftraggeber) mit einer Zahlung im Verzug, so entbindet dieses den Vermieter bzw. Auftragnehmer von seiner Leistungspflicht ohne den Anspruch auf Zahlung zu verlieren.

Mit Erhalt der Auftragsbestätigung gelten die v. g. Vermietbedingungen als angenommen und bestätigt.